Coronavirus: Übersicht aktueller Projekte

Home / Berichte / Coronavirus: Übersicht aktueller Projekte
Coronavirus: Übersicht aktueller Projekte

Humanity First Deutschland bemüht sich in verschiedenen Ländern dem Coronavirus entgegenzuwirken. Anbei finden Sie eine Übersicht der aktuellen Projekte (wird fortlaufend aktualisiert):

  • In den Balkan Ländern (Albanien, Bosnien, Kroatien, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Slowenien, Serbien, Montenegro) sowie in Malta wurden homöopathische Mittel bereitgestellt.
  • In Albanien (Tirana, Shkodra) wurden Lebensmittel und teilweise Hygieneartikel für 790 Menschen bereitgestellt.
  • Im Kosovo wurden:
    • Hygieneartikel sowie Empfehlungen zum Umgang mit dem Coronavirus mit einer Sondergenehmigung der Regierung in Istog 530 Menschen verteilt. Die Pakete wurden den Menschen nach Hause gebracht.
    • In Pristina wurden die Polizei, ein Krankenhaus, Altersheime sowie Mitarbeiter der Tafel (insgesamt ca. 2.450 Personen) mit benötigtem Material (Schutzanzüge, Masken, Desinfektionsmittel, Handschuhe etc.) ausgestattet.
    • 45 Tablets wurden ärmeren Familien mit mind. drei Kindern verteilt, damit diese am Unterricht von Zuhause aus teilnehmen können
    • Humanity First wurde außerdem in den nationalen Krisenstab (Beratung über weitere Vorgehensweise im Zuge der Coronakrise) aufgenommen
  • In Bulgarien wurde ein Beatmungsgerät im Wert von 11.000€ gespendet
  • In Bosnien wurden in der Stadt Kakanj für ca. 2000 Bewohner Masken und Desinfektionsmittel gespendet.
  • In Kroatien wurden 54 Lebensmittelpakete sowie 1.000 Pakete mit Masken, Desinfektionsmittel und Informationen zum Umgang mit Coronavirus in Zagreb verteilt.
  • In Mazedonien wurden 165 Lebensmittelpakete an 700 Personen in den Städten Berovo und Pehcevo verteilt. In diesem Zuge wurden auch 1.000 Flyer mit Hinweisen für den empfohlenen Umgang mit dem Virus verteilt.
  • In Griechenland wurden an ca. 130 Empfänger Lebensmittel verteilt.
  • In Malaysia wurden Lebensmittelpakete für ungefähr 12.000 Empfänger verteilt und es sind weitere Aktionen geplant. Wir bitten um Ihre Unterstützung. Mit 5.000€ können wir ungefähr 6.000 Menschen für eine Woche mit Essen versorgen. Das Programm wird in Malaysia von Penang bis Kuala Lumpur durchgeführt.
  • In Benin wurde unser Krankenhaus, als eines von wenigen, ausgewählt um Patienten die am Coronavirus erkrankt sind zu behandeln. Hierfür wurden im Krankenhaus entsprechende Vorkehrungen getroffen.
  • In Kambodscha wurden Hygieneartikel (Masken sowie Desinfektionsmittel) bereitgestellt.
  • In Madagaskar wurden ebenso Lebensmittel, Hygieneartikel sowie Empfehlungen zum Umgang mit dem Coronavirus verteilt.
  • In Deutschland wurden bisher folgende Projekte umgesetzt:
    • In Berlin & Kiel wurden Obdachlose mit Verpflegung versorgt.
    • 1.000€ wurden an die Frankfurter Tafel gespendet.
    • Der Tafel in Hattersheim wurde mit Unterstützern ausgeholfen.
    • An sieben Krankenhäusern Briefe der Hochachtung sowie kleiner Gesten des Dankes verteilt.
    • Auf MTA wurden bisher vier Informationssendungen gesendet. Siehe separater Newseintrag.
  • In Österreich wurden im Donau Krankenhaus in Wien ebenso kleiner Aufmerksamkeiten für die Belegschaft übergeben. Außerdem konnte die Caritas Tirol mit Verpflegung unterstützt werden. In Innsbruck wurden Obdachlose (Tiroler Soziale Dienste) mit 50 Mahlzeiten versorgt.
  • Weitere Projekte in der Türkei und im Kongo sind in konkreter Planungsphase.

Am Sonntag den 03.05. erscheint auf MTA die sechste Sendung zur Aufklärung über den Coronavirus.

Humanity First Corona Selbsttest: Machen Sie den Corona Schnelltest und lassen Sie sich Ihr persönliches Risiko einschätzen.

Für die kommenden Tage und Wochen sind weitere Projekte geplant und wir bitten Sie um Ihre Spende.