Nachricht

Nepal Updates: Über 8 Millionen Menschen betroffen

Veröffentlicht Mittwoch, 29. April 2015, 11:35 Uhr

29.04.2015:

Immer mehr Berichte von vor Ort zeigen die Ausmaße der Katastrophe. Die Schäden in den Bergdörfern sind enorm. Augenzeugen berichten von schrecklichen Zuständen, da viele Menschen Ihre Verwandten und Ihre Unterkünfte verloren haben. Vielen Menschen verbringen die Nächte im Freien, da weitere Nachbeben befürchtet werden.

Die Situation in Kathmandu bleibt angespannt. Die Kontenpunkte wie z.B. der Flughafen in Lukla sind überlastet. Es gibt aber auch Unterkünfte die intakt sind und Unterschlupf bieten. 

Die UN veröffentlich täglich "Situation Reports" und die lokalen Behörden versuchen die Hilfsaktionen zu koordinieren. Es ist nun besonders wichtig, die Teams vor Ort gut zu verteilen und möglichst schnell und flächendeckend zu den Menschen in den abgelegenen Dörfern zu kommen um u.a. medizinische Versorgung, Lebensmittel und Ausrüstung zu liefern.

weitere Infos hier: HF-Nepal Seite

Verfolgen Sie die aktuellen Ereignisse auch auf Twitter

Bitte unterstützen auch Sie die Betroffenen durch Ihre Spende.



Zurück zur Übersicht