Nachricht

Spenden an Humanity First durch Nutzung von "Chare"

Veröffentlicht Sonntag, 10. Juli 2016, 15:39 Uhr

Humanity First nutzt CHARE

Um effektiv und gezielt kommunizieren zu können, ist Humanity First auf geeignete Hilfsmittel und Kommunikationsplattformen angewiesen. CHARE bietet ihren Nutzer mehr als herkömmliche Kommunikationsapps und hat mit umfassenden Funktionen und karitativer Ausrichtung jetzt auch Humanity First überzeugt. Humanity First plant den deutschlandweiten Einsatz von CHARE für die interne und externe Kommunikation.

Der Anwender von CHARE profitiert von einer Kommunikationsapp, mit der er alle für ihn wichtigen Informationen schlank und übersichtlich organisieren kann. Gleichzeitig spendet der Nutzer für wohltätige Zwecke, ohne selbst Geld in die Hand zu nehmen. Humanity First erhält dadurch zusätzliche finanzielle Unterstützung, mit der wiederum geholfen werden kann.

Mit CHARE kann die Gemeinschaft beliebig groß wachsen. Auch das Umfrage-Feature von CHARE eignet sich optimal für die Kommunikationsbedürfnisse. Neben Charity-Charakter und Funktionsumfang war der Sicherheitsaspekt ein wesentliches Entscheidungskriterium von Humanity First für CHARE. CHARE ist in Europa gehostet und bietet Nutzern 100-prozentige Kontrolle über die eigenen Daten.

Über CHARE: Die CHARE GmbH ist ein 2015 gegründetes deutsches Startup mit Sitz in Glashütten/Taunus. Die gleichnamige Kommunikationsplattform CHARE hilft Organisationen, ihre mobile Kommunikation effizient, zielgerichtet und karitativ zu gestalten.

Die Vorteile von CHARE im Überblick
1. karitative Ausrichtung
2. 100-prozentige Kontrolle über die eigenen Informationen
3. optimal auf Gruppenkommunikation abgestimmt

Interessierte können CHARE unter: App Store für iOS und unter Google Play für Android herunterladen.

Weiterführende Informationen unter http://www.chare.one/de/

Zurück zur Übersicht