Nachricht

Grundsatzrede auf der Internationalen Humanity First Konferenz

Veröffentlicht Sonntag, 17. April 2016, 20:45 Uhr

Grundsatzrede auf der Internationalen Humanity First Konferenz, gehalten von Seiner Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba), dem weltweiten Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat und dem Fünften Kalifen des Verheißenen Messias (as).

Nun in Deutscher Übersetzung vorliegend

Das weltweite Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat legte am 24. Januar 2015 auf der Internationalen Humanity First Konferenz diese Grundsatzrede vor.

Die zwei Tage andauernde Konferenz in London wurde von 130 Delegierten aus 15 verschiedenen Ländern besucht.

In seiner Grundsatzrede sagte Seine Heiligkeit, dass es ein fundamentaler Teil der islamischen Lehre ist, der Menschheit zu dienen und dass die Arbeit von Humanity First durch diese Lehre motiviert ist. Er sagte, dass schon der Name die Mission und das Ziel der Hilfsorganisation erklärt: Die Bedürfnisse anderer als wichtiger erachten als die eigenen.

Seine Heiligkeit erläuterte weitergehend „Der eigentlich Sinn und Zweck, warum Humanity First so genannt wurde, ist der Menschheit oberste Priorität zu geben und den eigenen Komfort und das eigene Vergnügen als zweitrangig zu betrachten. Es sollte also jede Person, die etwas mit Humanity First zu tun hat, diese Philosophie und diesen Geist verstehen, unabhängig davon ob diese Person ein Teil des Leitungsorgan oder ein Arbeiter oder Helfer ist.“

Seine Heiligkeit fuhr fort „Der Menschheit zu dienen erfordert, dass eine Person sich nicht ausruht, bis er die Probleme der anderen gelöst hat und dass er die Last der anderen auf seinen eigenen Schultern trägt.
Es ist erforderlich, dass das Herz von einem solchen Menschen mit der Liebe für andere gefüllt sein muss, wohingegen er sich nicht um sein eigenen Komfort kümmert. Er kümmert sich nur um das Wohlergehen anderer.
Es ist erforderlich, dass eine solche Person immer bereit ist, für andere jegliche Bedrängnis auf sich zu nehmen und den Schmerz anderer als den eigenen Schmerz zu erachten.
Es ist erforderlich, dass eine solche Person bereit ist, persönliches Leid oder Ängste zu ertragen, damit andere in Frieden und Zufriedenheit leben können.“

Seine Heiligkeit, Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (atba), gab außerdem Leitung wie man sich verhalten sollte, wenn man anderen in Katastropheneinsätzen beisteht oder in der Armutsbekämpfung hilft.

Die Worte und die Anwesenheit Seiner Heiligkeit waren für alle Teilnehmer der Konferenz sehr maßgebend.

Hier finden Sie die gesamte Ansprache schriftlich in deutscher Übersetzung

Hier das original Video in englischer Sprache

Zurück zur Übersicht