Nachricht

Flüchtlingshilfe in Mazedonien

Veröffentlicht Donnerstag, 26. November 2015, 10:30 Uhr

Viele Tausend Flüchtlinge gelangen täglich nach Mazedonien und werden dort nahe der griechischen Grenze in Flüchtlingscamps untergebracht. Auch Humanity First ist vor Ort. In der kalten Jahreszeit versorgen Humanity First-Mitarbeiter ankommende Flüchtlinge mit Kaffee, Tee und warmen Wasser. Für Kinder und Säuglinge steht Milch zur Verfügung. Insgesamt können wir uns so etwa für zwei bis dreitausend Flüchtlingen täglich kümmern. Gearbeitet wird c.a. 12 Stunden am Tag von 10 Uhr früh bis 22 Uhr nachts.

Auch rücken die kalten Wintertage heran. Humanity First plant deshalb, warme Kleidung zu organisieren. Besonders Frauen und Kinder sollten in der kalten Winterzeit warm zugedeckt sein.

 


Zurück zur Übersicht